You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Monte Rosa Kette

Von Gran Paradiso bis Monte Rosa Bergsteigerkurs

Technisches Niv. : 4 / 5

Technisches Niv. : 4 / 5

ANLEITUNG ZUM BERGSTEIGEN
Maximal 5 Teilnehmer pro Bergführer, die Anzahl kann jedoch je nach Kurs und Bergbedingungen auf 3 reduziert werden.
Sie sollten sich im Bergwandern und im abwechslungsreichen Gelände wohlfühlen. Leichte Steigeisenwanderung auf dem Gletscher.
Wenn Sie bereits eine Gletscherwanderung gemacht haben, ist dies von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich: Wenn Sie über eine gute Kondition und eine gute mentale Verfassung verfügen, sollten Sie keine Probleme haben.
Erlernen der Wanderprogression im Hochgebirge, für eher leichte Läufe und einfache Rettungstechniken.
Beispiel für das Niveau: ein leichter 4000er, wie der Gran Paradiso (4061 m) - Gran Paradiso National Park

 

Körperliche Niv. : 4.5 / 5

Körperliche Niv. : 4.5 / 5

Die Anstrengung entspricht 1500m - 2000m Aufstieg beim Wandern.
Sie mögen und betreiben Ausdauersport auf einem sehr guten Niveau.

  • 4 Tage & 3 Nächte
  • Teilnehmern : 3 bis 4 max
  • Vom Juni bis September
  • Alles inklusive

Vom König des Gran Paradiso Nationalparks bis zum Aufstieg auf die Capanna Margherita, Europas höchste Berghütte mit 4554 m Höhe auf der bekannten Signalkuppe oder Punta Gnifetti.
Mit diesem Programm können Sie in einer Woche die grundlegenden Techniken des Bergsteigens, des Gletschersteigen und neuer Sicherheitssysteme erlernen, während Sie sich in einer wunderschönen alpinen Umgebung befinden. Die Übernachtung erfolgt in komfortablen Hütten, die für ihre italienische Qualität bekannt sind.

Von 960

Die Höhepunkte
dieser Bergsteigerreise

. Kleine Gruppen, maximal 4 Personen
. Einheimische Führer, fließend in Englisch
. Besteigung von zwei 4000er-Gipfeln in vier Tagen - progressives Programm
. Entdeckung des Nationalparks Gran Paradiso und der herrlichen Gletscher des Monte Rosa
. Blick auf die schönsten 4000er der Alpen
. Italienischer Empfang im Refuge Chabod und Refuge Mantova, bekannt für ihren herzlichen Empfang und gutes Essen

Von Gran Paradiso bis Monte Rosa, Entdeckung des Aostatal

Mit diesem Programm können Sie in einer Woche die grundlegenden Techniken des Bergsteigens, des Gletschersteigen und neuer Sicherheitssysteme erlernen, während Sie sich in einer wunderschönen alpinen Umgebung befinden. Die Übernachtung erfolgt in komfortablen Hütten, die für ihre italienische Qualität bekannt sind.
 
Wir beginnen mit dem Aufstieg des Gran Paradiso (4061 m) und enden mit dem Aufstieg des Punta Gnifetti (4554 m) im Monte Rosa-Massiv, wo wir zwei Tage bleiben werden.
Gran Paradiso, ein 4000 Meter hoher Gipfel, der für Anfänger in guter körperlicher Verfassung zugänglich ist, befindet sich im Herzen des Nationalparks Gran Paradiso und ist ein Juwel des Aostatal. Es wird Ihre erste 4000 sein, die es Ihnen ermöglicht, sich für den nächsten Aufstieg gut zu akklimatisieren.
Der Punta Gnifetti ist einer der Hauptgipfel des Monte Rosa Massivs und sicherlich der höchste Gipfel der Alpen, der für fortgeschrittene Bergsteiger leicht zugänglich ist.
Die Aussicht ist auf allen Alpen außergewöhnlich, Sie haben den Eindruck, die Welt zu unseren Füßen zu haben, nur die Punta Dufour überblickt uns.
Am Gipfel besuchen wir die berühmte Capanna Margherita - 4554 m - die höchste Observatoriumshütte Europas und essen die höchste Pizza Europas, bevor wir zurück zur Città di Mantova-Hütte steigen aus. Die Hütte wird unser Basislager für den Aufstieg zur Pyramide Vincent (oder weiteren 4000 in der Umgebung) und zur Punta Gnifetti sein.
Der Bergfuehrer wird sich an das Wetter und die Berg- und Gruppenbedingungen anpassen, um das Beste aus dieser Woche zu machen.

Besteigung Program

Tag 1
VAL DE RHEMES - KLETTERSTEIG - VALSAVARENCHE - RIFUGIO CHABOD (2710 mt)

Treffpunkt mit dem Bergführer um 9 Uhr im Val de Rhêmes, vor dem Hotel Granta Parey, um den Tag mit einem schönen Klettersteig zu beginnen. Es wird eine Gelegenheit sein, sich kennenzulernen und in Stimmung zu kommen, während wir Spaß haben und Vertrauen in die technischen Bewegungen aufbauen.
Nach einem guten Picknick fahren wir mit dem Auto nach Valsavarenche (40 Minuten Fahrzeit) und erreichen den Ausgangspunkt der Gran Paradiso-Hütte.

Wir werden ca. 2/3 Stunden bis zur Hütte wandern. Während der Wanderung werden wir die Gelegenheit haben, die Landschaften, die Fauna und die Flora des Nationalparks Gran Paradiso zu bewundern. In der Hütte angekommen und nachdem wir uns eingerichtet haben, werden wir die Ausrüstung überprüfen und den Rucksack für den nächsten Tag organisieren.

Abendessen und Übernachtung in der Hütte.

Tag 2
RIFUGIO CHABOD - GRAN PARADISO (4061 mt) - CHABOD HUTTE

Frühzeitiges Aufstehen. Nach einem guten Frühstück geht es je nach Wetterlage  und Schneebedingungen zwischen 4.00 Uhr und 5.00 Uhr los. Dabei geht es zunächst 40 Minuten einen gutangelegten Weg entlang bis zum Beginn des vergletscherten Gebiets. Hier werden die Steigeisen angezogen und das Seil herausgeholt. Dabei folgen Sie den Anweisungen ihres Bergführers. Dann geht es zwei bis drei Stunden weiter aufwärts  bis zur Gletscherschulter. Ab hier beginnt die letzte Rampe über vergletschertes Gebiet, um dann die Madonna und den Gipfel des Gran Paradiso nach einer kurzen Felspassage zu erreichen.
Dauer ca. 6-8 Stunden. Die Rückankunft auf der Hütte ist je nach Fitness-Level für ca. 12.00Uhr/ 13.00 Uhr vorgesehen.
Nachmittag und Übernachtung in der Hütte für eine gute Erholung.

Tag 3
CHABOD HUTTE - GRESSONEY - RIFUGIO CITTA DI MANTOVA (3498 mt)

Nach einem guten Frühstück wandern wir langsam von der Chabod-Hütte hinunter zum Parkplatz des Autos.

Wir fahren mit dem Führer nach Gressoney, um Staffal, den letzten bewohnten Weiler im Tal, an der Abfahrt der Gabiet-Seilbahn zu erreichen.

Am frühen Nachmittag fahren wir mit der Seilbahn hinauf zur Punta Indren. Nach einem 40-minütigen Fußmarsch erreichen wir die Schutzhütte Città di Mantova.
An diesem Tag können wir uns ausruhen, die Aussicht auf die Gletscher des Monte Rosa genießen und uns an die Höhe gewöhnen, um für den Aufstieg am nächsten Tag fit zu sein.
Wir essen zu Abend und übernachten in dieser schönen Hütte, wo wir auf 3400 Metern Höhe schlafen werden, was uns einen guten Schlaf ermöglicht.

Tag 4
CITTA DI MANTOVA HÜTTE - SNIGNALKUPPE (4554 mt) - GRESSONEY - AOSTA

Der Aufstieg zur Margherita Berghütte beginnt mit Anbruch des Tages. Nach einem herzhaftem Frühstück geht es im Schein der Frontallampe und angeseilt am Lys Gletscher entlang, der auf den Lysjoch (oder auch Lisjoch) (4248m) führt. Auf diesem Abschnitt sieht man bereits die gigantischen Bergriesen der Monte Rosa Kette: Zumsteinspitze (4561m), Dufourspitze (4633m und der höchste Gipfel des Monte Rosa) und der atemberaubend ausgesetzte Lyskamm. Nach der Gipfelüberschreitung  der Signalkuppe (Punta Gnifetti) (4554m)erreichen wir dann um die Mittagszeit die Capanna Margherita. Nach diesem ersten Gipfel können Sie dann stolz und zufrieden die Aussicht auf das Bergpanorama direkt vor der Hütten Terrasse genießen, und bei einer schönen Tasse Tee und einem erfrischenden Snack die eigenen Ressourcen wieder auffüllen.
Der Abstieg erfolgt dann auf dem gleichen Weg. Man sollte  5-6 Stunden für den Aufstieg und gut 3 Stunden für den Rückweg einplanen.
Zur Mittagszeit erreichen Sie dann das ‘Rifugio Mantova‘: hier ist Zeit, sich die wohlverdiente Pasta zu genehmigen  bevor es dann zusammen mit dem Bergführer zurück zur Punta Indren geht. Von dort geht es mit der Gondel wieder nach Staffal and fahren Sie nach Aosta zurück.

Start

Ende

Preis *

Status

Du 05/06/2023 au 08/06/2023

au 08/06/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

Du 19/06/2023 au 22/06/2023

au 22/06/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

Du 03/07/2023 au 06/07/2023

au 06/07/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

Du 17/07/2023 au 20/07/2023

au 20/07/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

Du 31/07/2023 au 03/08/2023

au 03/08/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

Du 14/08/2023 au 17/08/2023

au 17/08/2023

960

Buchungen in Bearbeitung

* Preis pro Person (ohne Versicherung)

Termine

Nachfolgend finden Sie einige von uns vorgeschlagene Termine. Sie können uns jedoch gerne unter [email protected] kontaktieren, wenn Sie den Aufstieg zu einem anderen Termin organisieren möchten.

Der Aufstieg für die unten angegebenen Daten ist mit 4 Teilnehmern garantiert.

Wenn die Teilnehmerzahl 21 Tage vor Abflug nicht erreicht wird, storniert Esprit des Guides SA die Reservierung und erstattet die erhaltene Zahlung (3% werden für Bankgebühren einbehalten).
Wenn Sie es wünschen, und wenn Sie einverstanden sind, kann Esprit des Guides SA Ihnen weiterhin anbieten, den Restbetrag basierend auf der Anzahl der erreichten Teilnehmer zu zahlen (siehe Preise oben) und somit die Abreise zu garantieren.

BERGSTEIGEN TECHNISCHES AUSRUSTUNG

  • Rucksack
  • Wasserdichte, steigeisenkompatible Bergschuhe
  • Klettergurt
  • Steigeisen
  • Eispickel (kann auch direkt an der Hütte geliehen werden)
  • Helm.
Fehlende Ausrüstungsgegenstände können auch geliehen werden. 
Am besten gleich bei der Buchung anfragen!

BERGSTEIGEN FUNKTIONSBEKLEIDUNG

Erste Schicht auf der Haut:

  • (Merinowolle) thermisch / atmungsaktiv Funktionsunterhemd
  • (Merinowolle) lange thermische / atmungsaktive Unterwäsche
  • warme Wollsocken

Zweite Schicht:

  • warmer technischer Fleece
  • wasserdichte & winddichte Bergsteigenhose (Schoeller oder vergleichbares)

Dritte Schicht:

  • dünne, aber warme Daunenjacke (zum Tragen nur bei kalten Temperaturen)

Letzte Schicht:

  • wasserdichte und winddichte Goretex-Jacke

Wichtige Ergänzungen:

  • warme Wintermütze
  • Buff / Kopf-Nackenbügel
  • Sonnenkappe
  • warme Winterhandschuhe
  • Trinkflasche (1L)
  • Frontallampe
  • Sonnencreme (Schutzfaktor 50+)
  • Gletscherbrille
  • Kamera
  • Extra- Geld für Snacks,
  • Blasenpflaster,
  • Dokumente,
  • Persönliche Apotheke

N.B. Zweite Wechselgarnitur nicht vergessen, wenn Sie wieder in der Hütte sind (Sie können ein paar Sachen in der Hütte lassen).

Covid-19-Spezial:

  • 1 leichtes Bettlaken / Schlaflaken für das Hütte
  • Hydroalkoholisches Gel und Masken

Die Schwierigkeit der Bergsteigertour

Das Programm ist für gut trainierte Wanderer gedacht, die auf der Suche nach neuen Perspektiven sind: Vom Gran Paradiso bis zum Monte Rosa gibt es eine große Vielfalt an Gelände.
Dieses Programm ist für diejenigen gedacht, die die Welt des Bergsteigens entdecken und ihr Niveau im Laufe der Woche schrittweise verbessern wollen.
Sie sollten über eine gute Kondition, einen guten Gleichgewichtssinn und die Fähigkeit verfügen, in unwegsamem Gelände zu gehen.
Sie sollten 6 bis 10 Stunden pro Tag laufen können und sich gut an die Höhe akklimatisiert haben, da Sie sich auf über 3500 m Höhe aufhalten werden. Seien Sie sich bewusst, dass das Gewicht Ihres Rucksacks und die große Höhe Ihre normale Kraft reduzieren werden.
Es wäre ratsam, dass Sie vor dieser Tour ein gutes Training absolvieren und mindestens einmal einen 3000er besteigen.

Nützliche Informationen für Ihren Bergurlaub

Treffpunkt am ersten Tag

Treffen mit dem Bergführer um 9 Uhr im Val di Rhêmes, vor dem Hotel Granta Parey. Klicken Sie auf die Karte unten, um den Startpunkt zu sehen: Sie können das Auto direkt am Fluss parken.

Versicherung

Aus Erfahrungsgründen wird dringend zu einer zusätzlichen Versicherung aller Teilnehmer geraten.
Ohne Versicherung wird im Falle einer Rettung die zu rettende Person zur Zahlung aller Kosten, die mit einer Rettung verbunden sind, belastet.

Wie Sie das Aostatal erreichen:

  • Über Chamonix Mont Blanc: Sie können Chamonix mit dem Zug von den wichtigsten französischen Flughäfen oder vom Genfer Flughafen aus erreichen - dann können Sie Courmayeur - Valle d'Aosta durch den Mont Blanc Tunnel erreichen (es gibt Busverbindungen von Chamonix nach Aosta Tal, aber wenn Sie möchten Um sich frei bewegen zu können, ist es ratsam, ein Auto zu mieten. WICHTIG: Wenn Sie den Mont-Blanc-Tunnel verlassen, nehmen Sie nicht die Autobahn in Richtung Aosta, sondern bleiben Sie auf der normalen Straße (blaue Schilder), die nach Courmayeur führt, so vermeiden Sie 20 Minuten zusätzliche Fahrt und 20 € Autobahngebühren;
  • Über Genf oder Martigny: Sie können Martigny bequem mit dem Zug vom Genfer Flughafen aus erreichen - dann erreichen Sie die Innenstadt von Aosta über den Tunnel des Grand Saint Bernard (es gibt Busverbindungen von Martigny ins Aostatal, aber wenn Sie sich frei bewegen möchten Es ist ratsam, ein Auto zu mieten.
  • Über den Mailand / Turin Flughafen: mieten Sie ein Auto direkt, um Aosta über die Autobahn zu erreichen.
  • Oder über Bourg Saint Maurice (73700, Frankreich) - Col du Petit Saint Bernard: erreichen Sie Bourg Saint Maurice mit dem Zug von den wichtigsten französischen Flughäfen. Einmal in Bourg Saint Maurice benötigen Sie ein Auto mieten, um die Aostatal über den Col du Petit Saint-Bernard (2 Stunden Fahrt) zu erreichen. Es ist eine etwas längere Reise, aber Sie können die Maut am Mont-Blanc-Tunnel sparen;
  • Mit dem Zug: https://www.trenitalia.com/en.html

Wenn Sie nur zum Aufstieg kommen, können wir Ihnen ein Taxi organisieren, das Sie abholt, oder der Bergführer kann Sie auf der Straße in der Nähe von Aosta abholen (Organisation bei Buchung).

Öffentliche Verkehrsmittel im Aosta-Tal

Das Budget für die Bergsteigerwoche 4 Tage & 3 Nächte

DER PREIS BEINHALTET

. Die Führung durch einen erfahrenen UIAGM Bergführer unseres Teams;

. Gruppenausrüstung ( Seil, Karabiner, Eisschrauben ect.);

. Halbpension auf der Hütte pro Person inklusive Bergführer;

. Liftticket zur Punta Indren (Hin-und Rückfahrt);

. Transfers von Aosta nach Gressoney, Hin- und Rückfahrt;

 

DER PREIS BEINHALTET NICHT

. Technisches Ausrüstung/ Leihgabe von Gurt, Steigeisen und Eispickel;

. Mittagessen, Getränke und Snacks,damit Sie in der Hütte oder in der Stadt so essen können, wie Sie möchten ;

. Alles was nicht explizit unter ‘Preis beinhaltet’ erwähnt ist. 

Fehlende Ausrüstungsgegenstände können auch geliehen werden.  Am besten gleich bei der Buchung anfragen!
 

Einige Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Sie werden auch mögen